HALLE (SAALE)

Bauhaus Meister Moderne

Das Bauhaus und das Kunstmuseum

in der halleschen Moritzburg

 

Die große Sonderausstellung 2019 im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) vereint mehr als 100 hochkarätige Meisterwerke aus den Museumsbeständen sowie Leihgaben aus internationalen Sammlungen in Deutschland, Frankreich, Dänemark, der Schweiz, Österreich, den USA, Japan und wird so zur Rekonstruktion der verlorenen, 1937 als „entartet“ beschlagnahmten und renommierten Sammlung der Moderne des Hauses, u. a. mit Werken von Feininger, Heckel, Kandinsky, Kirchner, Klee, Kokoschka, Lissitzky, Marc, Nolde, Rohlfs aus Sammlungen. In einem zusätzlichen Teil werden Gemälde von Feininger, Kandinsky, Klee, Muche und Schlemmer zu erleben sein, also jener Maler, die zwischen 1919 und 1933 als Meister am Bauhaus in Weimar, Dessau und Berlin lehrten. 

 

Zusätzliche Attraktivität erfährt die Ausstellung durch eine digitale, virtuell begehbare Inszenierung der Sammlung in einem von Bauhaus-Direktor Walter Gropius 1927 für die Stadt Halle entworfenen, jedoch nicht realisierten Kunstmuseumsgebäude.

 

29.09.2019 - 12.01.2020

Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Friedemann-Bach-Platz 5

06108 Halle (Saale)

Tel.: +49 (0) 345 – 212 590

kunstmuseum-moritzburg@kunststiftung-st.de

www.kunstmuseum-moritzburg.de