KARLSRUHE

Deutschlands erste UNESCO City of Media Arts

ZKM Karlsruhe © Foto: Uli Deck
ZKM Karlsruhe © Foto: Uli Deck

Darum ist die Fächerstadt das ideale Ziel für einen Kulturlaub

 

Achtung, sie verlassen die reale Welt. Flackernde Bildschirme. Surrende, summende bizarre Installationen und Objekte. Rätselhaft. Sinn und Bedeutung erschließen sich nicht auf den ersten und auch nicht immer auf den zweiten Blick.

Wo sind wir? Im „ZKM“. Die Auflösung dieser Abkürzung ist weit weniger sexy als das, was hier geboten wird: „Zentrum für Kunst und Medien“. Also - wo sind wir? Mitten in Karlsruhe. Ahh, diese idyllische Residenzstadt im Südwesten Deutschlands. Ja, genau: Karlsruhe. 

Das ZKM wurde von Fachleuten zum viertwichtigsten Kunstmuseum der Welt gewählt. Es hat entscheidend dazu beigetragen, dass Karlsruhe als einzige Stadt Deutschlands die Auszeichnung „UNESCO City of Media Arts“ bekam – und damit nun Teil eines lebendigen internationalen Netzwerks ist. 

Einmal im Jahr ruft Karlsruhe die „Seasons of Media Arts“ aus. Digitale Inszenierungen im Stadtgebiet führen Einheimischen und Besuchern plastisch vor Augen, was es heißt, eine „Smart City“ zu sein.

War’s das schon? Nein, längst nicht. Es fängt erst an. 

Die vielen Kunstwerke im öffentlichen Raum der Stadt sind Monumente ihres Selbstverständnisses: Kreativ, weltoffen, tolerant und vor allem experimentierfreudig. 

Mithin: Das ideale Ziel für einen Kulturlaub. 

Auch der Grundriss Karlsruhes ist Kunst – Städtebaukunst.

Vom faszinierenden Barockschloss im Stadtzentrum führen Straßen fächerförmig in alle Richtungen. So wollte es Stadtgründer Markgraf Karl Wilhelm von Baden-Durlach. 

Das Schloss ist alles andere als nur ein historisches Bauwerk. Drinnen: Das 

Badische Landesmuseum. Hier wurde ein weltweit einmaliges Konzept für die 

digitale Präsentation von Ausstellung entwickelt: Die „Expothek“. So etwas 

haben selbst erfahrene Museums-Fachleute noch nicht gesehen. 

Im Sommer findet am Schloss ein großartiges Licht-Spektakel statt: Die „SCHLOSSLICHTSPIELE“. Für die Licht-Kompositionen international renommierter Künstler wird die Fassade zu Süddeutschlands größter Projektions-

fläche. In jedem Sommer, von August bis September, kommen allabendlich 

tausende Besucher aus aller Herren Länder, um sich verzaubern zu lassen.

ganzjährig

KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Kaiserstr. 72-74

76133 Karlsruhe

Tel. +49 (0) 721 – 602997-580

touristinfo@karlsruhe-tourismus.de

www.karlsruhe-tourismus.de

www.kulturinkarlsruhe.de