NAUMBURG

Dom und Domschatz - Meisterwerke von Weltrang

Der Naumburger Domschatz mit seiner Fülle an Exponaten besticht durch die Präsentation in interessanten Räumlichkeiten wie der Klausur des Naumburger Doms und dem Domschatzgewölbe.

Mit einer Fläche von ca. 285 m² zählt es zu den größten romanischen Gewölben in Mittel-deutschland und ist schon allein einen Blick wert.


Begegnen Sie Werken von Lucas Cranach d. Ä. oder des Naumburger Meisters, dem Schöpfer der Stifterfigur Uta. Der Anmut und Grazie von Cranachs Maria Magdalena (um 1518/19) wird sich der Betrachter ebenso schwer entziehen können wie der Ausdruckskraft des Mainzer Westlettner-Reliefs oder des Bamberger Reiters (Duplikate).

Die Naumburger Pietà (frühes 14. Jh.) ergreift durch ihre Expressivität jeden Besucher und zählt zu den bedeutendsten ihrer Art in Europa. 

Aus dem Mittelalter beeindrucken kostbare Urkunden sowie die aus dem ersten Drittel des 13. Jahrhunderts stammende Johannesschüssel mit dem Haupt Johannes des Täufers. Sakrale und bildhauerische Schätze finden Sie in Naumburg auf kleinem Raum mit großer Wirkung vereint.

ganzjährig

Naumburger Dom

Domplatz 16/17

06618 Naumburg

Tel.: +49 (0) 3445 – 2301 120, – 133

fuehrung@naumburger-dom.de

www.naumburger-dom.de