SPEYER

Der Dom zu Speyer

Gebaut für Gott und Kaiser

 

Der Dom zu Speyer ist Kathedrale, Kulturdenkmal und Kaisergrablege. 1981 wurde er UNESCO-Welterbestätte. 


Kein Kunstlexikon kommt ohne den Speyerer Dom aus: Als herausragendes Bauwerk der Romanik beeindruckt die Kathedrale mit ihrem Gewölbesystem und ihrer klaren Gliederung. Gegründet wurde der Dom vor fast 1000 Jahren und ist heute die größte erhaltene Kirche seiner Epoche. Der frühesten Bauphase entstammt die Krypta, eine der schönsten Unterkirchen des Abendlandes. 


Der Speyerer Dom birgt die bedeutendste Herrschergrablege Deutschlands: Acht Kaiser und Könige des Mittelalters liegen hier begraben, unter ihnen Kaiser Heinrich IV. der durch seinen Streit mit dem Papst und dem Bußgang nach Canossa in die Geschichte einging. 

Seit dem Jahr 2012 ist der Kaisersaal über der Vorhalle für Besucher zugänglich. Monumentale Fresken des 19. Jahrhunderts sind dort zu sehen. Von der Aussichtsplattform im Südwestturm bietet sich ein einzigartiger Rundblick über die Stadt Speyer, die Rheinschleife und die badische Nachbarschaft.


ganzjährig

Domkapitel Speyer

67343 Speyer

Tel. +49 (0) 6232 – 102 118

info@dom-zu-speyer.de

www.dom-zu-speyer.de