REGENSBURG

Wie Bayern Freistaat wurde und was ihn so besonders macht

Das Haus der Bayerischen Geschichte eröffnet im Mai 2019 am Donaumarkt in Regensburg sein Museum und zeigt auf über 2.500 m² die Entstehung des modernen Bayerns.

In einer multimedialen und erlebnisorientierten Schau wird die Geschichte Bayerns vom Königreich bis heute präsentiert.
Die Dauerausstellung bietet ein Geschichtstheater mit 30 Bühnen und acht Kulturkabinetten. Erzählt werden prägende Episoden aus der bayerischen Geschichte:
von der Königskrone, die gewissermaßen von Napoleon erheiratet wurde, dem mysteriösen Tod Ludwigs II., was Radfahrer damit zu tun haben, wie Bayern in Chicago erstmals traditionell und modern zugleich auftrat, wie Hitler in München groß wurde, wie Gastarbeiter Bayern veränderten, ein Ballon aus der DDR in Naila landete und für Furore in Hollywood sorgte. 

 

Im Foyer erwartet die Besucher ein spannendes 360-Grad-Panorama:
Eine spektakuläre Medienschau zeigt „bayerische“ Geschichte von den Römern bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts und schlägt die Brücke zu den historischen Monumenten Regensburgs. Ein Museumsladen und ein bayerisches Wirtshaus ergänzen das Angebot.

ab Mai 2019

Haus der Bayerischen Geschichte
Museum Donaumarkt 1

93047 Regensburg

Tel.: +49 (0) 821 – 3295-0

poststelle@hdbg.bayern.de

www.hdbg.de/museum