SPEYER

MEDICUS - Die Macht des Wissens

 

Kulturgeschichtliche Ausstellung
zur Geschichte der Medizin

 

Es ist die Welt der Bader und Quacksalber, in der der junge Rob Cole, der Held des Erfolgsromans „Der Medicus“, aufwächst. Sein Wunsch, kranke Menschen zu heilen und sein Verlangen nach Erkenntnis führen ihn von Europa in den Orient, wo er durch persische Gelehrte das medizinische Wissen der Antike kennenlernt.

 

Bezugnehmend auf die mitreißende Erzählung des US-amerikanischen Schriftstellers Noah Gordon, deren Verfilmung im Jahr 2013 Millionen Menschen begeisterte, zeigt das Historische Museum der Pfalz in Speyer noch bis 13. Juni 2021 eine  kulturgeschichtliche Ausstellung zur Geschichte der Medizin. Sie spannt den Bogen vom Altertum bis in die Gegenwart, wurde nach ihrer Corona-Zwangspause um das Thema COVID-19 und dessen Einordnung in die Historie großer weltumspannender Epidemien erweitert, und gibt Einblick in das medizinische Wissen aus rund 5.000 Jahren Menschheitsgeschichte und verschiedenster Kulturen.

 

Als Leihgeber konnten unter anderem die Florenzer Uffizien, der Pariser Louvre und zahlreiche namhafte Häuser in Deutschland gewonnen werden.

 

Öffnungszeiten:

Di–So 10–18 Uhr, an Feiertagen auch montags

Gruppenführungen: 85,- € (Di–Fr),

95,- € (Sa/So/feiertags) zzgl. ermäßigtem Eintritt pro Person

05.09.2020 - 13.06.2021

Historisches Museum der Pfalz

Domplatz 4

67346 Speyer

Tel. +49 (0) 6232 – 620 222

Tel. +49 (0) 6232 – 620 223

info@museum.speyer.de

www.medicus-ausstellung.de